Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.





Im Warenkorb sind keine Produkten.

ZUNFT

 
 

Der Zusammenschluss von Handwerkern wird bis heute in Zünften gepflegt. Als die zahlreichen neuen Städte gegründet wurden, begann im Hochmittelalter die Gründung von den Zünften. In den Städten spezialisierten sie sich in Handwerkszweigen. Damit jeder Zunft ihre Spezialität zeigen konnte, wurden die Zunftkleider jeder Handwerksart unterschiedlich dargestellt. Bis heute ist die Zunftkleidung dem zünftigen Handwerker sehr wichtig. Diesen Unterschied können wir nicht nur an den Zunftkleidungsdetails entdecken, da sieht man auch am verschiedenen Zubehör. Echte Zunftkleidung wir auch durch den passenden Zunftschmuck gekennzeichnet dazu gehören vielfältige Ohrstecker, Zunftnadeln und vieles mehr. Wichtig ist dann auch noch der passende Hut.

Heute ist die Zunftkleidung beliebt nicht nur bei Handwerkern, die Zunfthosen und Zunftwesten tragen inzwischen gern jungen modische Menschen in der Freizeit.

Da die Zunftkleidung ursprünglich nur eine Arbeitskleidung war, musste es aus bequemen aber robusten Gewebe sein. Bis heute ist das so geblieben. Die Zunfthosen wird meistens aus dem Stoff Cord sowie Zwirn-Doppelpilot und vielmals vom Kluftschneider (Schneidermeister) nach individuellen Maßen auf Maß gefertigt. Die robusten Zunfthosen geben auch Schutz vor Kälte und Verletzungen. Traditionelle Bekleidung besteht aus Weste mit acht Perlmuttknöpfen und Zunfthosen mit 2 sichtbaren strapazierfähigen Reißverschlüssen und werden mit viel Stolz getragen. Die Zunfthosen können mit Schlag (Fußweite) sowie ohne sein. Auf der Walz (Wanderschaft) ist es ein schöner Anblick einen Wandergesellen mit traditioneller Kleidung und mit Stenz (Wanderstab) zu sehen, es erinnert an die traditionelle Zunftgeschichte von vor hunderten von Jahren.

Die Zunftkleider haben je nach der zugehörigen Zunft unterschiedliche Farben, aber meistens sind sie aus dunkleren Stoffen. Jede Farbe der Zunftbekleidung hat eine Bedeutung, z. B. die blaue Farbe für Metallhandwerker, schwarz für Zimmerer sowie Dachdecker, rot für Metzgerhandwerk, auch Gastwirte trugen meistens die Zunftkleidung in gelb oder grün und vieles mehr.

Das Angebot von Zunftbekleidung und Farben ist vielfällig, jeder kann seine gewünschte Zunftkleidung und Farbe wählen und  seine Kluft in einer Kluftschneiderei nach Maß nähen lassen.